Rookies gewinnen den Sparkasse-Marathon

Sandra Urach und Francis Ngare neue Marathon-Champions am Bodensee. Für Beide war es ihr erster Marathon

Kaiserwetter am Bodensee. Bei der Königsdisziplin, dem Sparkasse-Marathon, tragen sich zwei neue Namen in die Siegerliste ein. Und für Beide war es ihr erster Marathon überhaupt. "Rookie" Francis Ngare (KEN) überquerte die Zielline nach 2:11:42 Stunden und verpasste damit den Streckenrekord um 24 Sekunden. Die Vorarlbergerin Sandra Urach siegte in 2:50:33. Beim Zieleinlauf strahlte sie mit der Sonne um die Wetter. "Es war einfach nur schön." so ihr erster Kommentar. 

Bei strahlend blauem Himmel gingen knapp 6.000 Läuferinnen und Läufer aus 63 Nationen in Lindau an den Start. Die Strecke war von Tausenden von Zuschauern bevölkert, das Zielstadion verwandelte sich wieder in den berühmten Bregenzer Hexenkessel.

Der Skinfit-Halbmarathon war auch fest in Skinfit-Hand. Bei den Damen sicherte sich Kathrin Müller (GER) in 1:21:50 den Sieg. Christoph Schefer (GER) überquerte die Zielline in 1:05:37. Beide starteten für das Team Skinfit.

Die Viertelmarathon-Siege blieben sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren in Vorarlberg. Jakob Mayer siegte in 35:55 Minuten, Sabine Buxhofer in 43:32.

 

 

 

VIDEO LIVE-MITSCHNITTE 2014

Hier finden Sie den kompletten Zieleinlauf vom Sparkasse-Marathon 2014. Bitte beachten Sie, dass auf der Zeitnehmungsuhr nur die Bruttozeit sichtbar ist. Sie müssen aus der Ergebnisliste Ihre korrekte Bruttozeit entnehmen. Anhand dieser können Sie dann im richtigen Video Live-Mitschnitt Ihren Zieleinlauf ansehen.

Bruttozeit: Zeit ab offiziellem Startschuss bis zum Zieleinlauf.
Nettozeit: (tatsächliche) eigene Laufzeit vom eigenen überqueren der Startlinie bis zum Zieleinlauf.

 

Bruttozeit 00:33:02-01:03:05 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 01:03:05-01:33:07 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 01:33:07-02:03:03 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 02:03:03-02:33:08 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 02:33:08-03:03:03 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 03:03:03-03:33:07 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 03:33:07-04:03:06 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 04:03:06-04:33:10 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 04:33:10-05:03:05 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 05:03:05-05:33:09 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014
Bruttozeit 05:33:09-06:03:25 - Zieleinlauf Sparkasse Marathon 2014

 

 

3 Länder werden durchlaufen
Der Start erfolgt auf der malerischen Insel Lindau. Von dort geht es nach Österreich. Durch Lochau, weiter nach Bregenz, Hard, Fußach, Höchst, über die Schweizer Grenze nach St. Margrethen und dann zurück über den Rheindamm nach Hard zum Zielstadion in Bregenz.

Ein Marathon für die Augen
60 % der Strecke führen entlang des Bodensees. Sie passieren die größte Freilichtbühne der Welt, durchqueren Schilf- und Waldpassagen und werden zum Schluss im Casino-Stadion von Bregenz begeistert empfangen.

Ein Marathon für die Seele
Kurz vor dem Ziel durchqueren Sie das ehrwürdige Kloster Mehrerau, ein ganz spezieller Moment der Stille und geistiger Motivation.

FÜNF LÄUFE

42,195 km in 6 Minuten

Video-Zusammenfassung vom Sonntag

Martin Böckle berichtet

Das Finisher-Magazin 2014

Alle Ergebnisse aller Läufe - online oder print

2.000 € für Ronald McDonald Kinderhilfe

Nachwuchssportler liefen für kranke Kinder

3.000 beim Kindermarathon

Bereits zum 6. Mal hieß es beim Vorarlberg >>bewegt Kindermarathon "Rennen statt pennen!"

Schiff- und Bahntransfer zum Start nach Lindau

Mit Startnummer kostenlos